Verhaltenstherapie

Verhalten Sie sich anders, als Sie eigentlich wollen? Überlegen Sie eine Verhaltenstherapie zu machen?

Kennen Sie das, dass Sie vom Kopf her es eigentlich besser wissen und sich doch anders Verhalten? Hier kann Ursachenorientierte Hypnose helfen wieder in den inneren Einklang zu kommen. Statt Verhaltenstherapie, oder bei größeren Themen, um Verhaltenstherapie zu unterstützen, ist Hypnose ein tolles Mittel.

Alles zum Thema Hypnose finden Sie hier: Hypnosetherapie-essen.de

Für Ihre Fragen nehme ich mir Zeit. Rufen Sie mich einfach unter 0157/85105112 an.

Ps: Als Selbstzahler bei einer kurzfristigen, lösungsorientierten Hypnosetherapie sind Sie nicht auf lange Wartezeiten angewiesen, Sie können schon bald loslegen und mit der Therapie beginnen, wenn Sie bereit dazu sind. Sind Sie bereit sich zu verändern?

Freundlich grüßt Sie

Sonja Lang

Abnehmen -Die neue Lebenslust- Weg vom Übergewicht

Endlich abnehmen?! Weg vom Übergewicht?Entscheidung Abnehmen

Was passiert, wenn Sie abnehmen wollen? Richtig, Sie fangen an darüber nachzudenken, was Sie NICHT mehr essen „dürfen“, weil Sie an Gewicht verlieren wollen.

Ihre Gedanken kreisen vielleicht um Herzhaftes wie Pommes, Pizza und Co oder auch gerade um Süßes wie Schokolade, Kuchen, Kekse.

Weil Sie Ihren Fokus darauf richten, was Sie NICHT mehr „dürfen“, kriegen Sie Heißhunger auf genau diese Sachen. Ihr Abnehm-Wunsch gerät in Konflikt mit einem Heißhunger auf „Verbotenes“. Doch das alles ist Kopfkino.

Sie wollen abnehmen? Sie dürfen und sollen essen.

Sie können dabei wunderbar satt sein und sowohl herzhaft als auch süß essen. Wie das geht? Lassen Sie mindestens die Hälfte von Ihren Mahlzeiten Gemüse oder Obst sein. Morgens Müsli mit ordentlich Obst. Oder sind Sie eher der Brötchen Esser? Dann belegen Sie Ihr Brötchen neben den üblichen Belägen noch mit Gurke, Tomate und Salat, wenn es etwas Herzhaftes ist. Bei Marmelade und Nutella versuchen Sie mal herauszufinden, wie dünn Sie es draufschmieren können, und immer noch den Geschmack haben. Essen Sie mehr als 1 Brötchen, dann ersetzen Sie das 2., 3. 4. Brötchen bitte durch z.B. Obst. Sättigt, gibt Vitamine und Nährstoffe, macht satt und hilft beim Abnehmen. Wer kein Obst pur mag, kann sich wunderbar ein süßes Frühstück machen, indem Naturjoghurt mit Obst vermischt und mit ein wenig Honig gesüßt wird. Einfach mal ausprobieren.

Mittags und Abends holen Sie sich Gemüse auf den Teller. Gemüse schmeckt, vor allem mit Soßen. Doch hier jetzt bitte keine fetten Sahnesoßen drüber kippen. Tolle, fettarme Rezepte finde ich immer wieder auf Chefkoch.de.

Wichtig ist zum Abnehmen die Energiebilanz: Nehmen Sie weniger ( aber bitte nicht zu wenig, sonst reagiert der Körper mit Panik) Kalorien zu sich, als Sie verbrauchen, nehmen Sie ab. Wenn Sie dabei auch fitter und attraktiver werden wollen, ist es dann auch wichtig, Sport zu machen. Suchen Sie sich etwas, was Ihnen Spaß macht. Am Anfang können auch schon längere Spaziergänge helfen, die Lust auf mehr Sport zu wecken.

Die Motivation das hohe Übergewicht loszuwerden sollte intrinsisch erfolgen, also aus Ihnen selbst kommen.

Natürlich macht es Angst, wenn der Arzt oder jemand anderes droht und aufs Abnehmen behaart. Doch was sind Ihre eigenen Bedürfnisse hinter dem Essen?

Warum sehen Sie so aus, wie Sie aussehen und tragen noch immer das hohe Gewicht mit sich rum?

Gewicht zu verlieren kann ganz einfach sein, wenn das Unterbewusstsein mitmacht. Bei leichtem bis mittleren Übergewicht steckt nicht immer gleich wer-weiß-was Heftiges dahinter, aber wenn jemand ( jahrelang) mit Adipositas, also einem BMI über 30 herumläuft, so stecken dahinter Themen, die Beachtung brauchen. Wenn Sie keine seelischen Themen dahinter hätten, könnten Sie ja von jetzt auf gleich einfach gesund essen und Sport treiben und regelmäßig Gewicht verlieren. 😉

Ob Sie nur übergewichtig sind und ein wenig abnehmen wollen, oder stark übergewichtig sind – testen Sie doch einfach einmal den BMI Rechner und halten Ihre Ist-Situation fest. Wo stehen Sie jetzt im Moment?

Und dann träumen Sie vom Abnehmen und was dadurch sich zum Guten verändern wird

Die neue Lebenslust werden Sie verspüren, wenn Ihr Traum vom Abnehmen so groß geworden ist, dass Sie wirklich anfangen Ihr Leben umzustellen. Genießen Sie jede einzelne Mahlzeit, und wenn Sie mal in alte Verhaltensmuster fallen, seien Sie nicht so streng mit sich. Neue Verhaltensweisen brauchen ein bisschen Zeit, bis sie zu Gewohnheiten werden. Wichtig ist nur: Nehmen Sie Ihr Ziel wieder auf.

Und Wenn Ernährungsumstellung und Sport nichts bringt, weil immer wieder Essattacken kommen?

Dann haben Sie wirklich Themen, die Sie bewusst oder unterbewusst belasten. Hier kann ein ausführliches Anamnesgespräch und eine lösungsorientierte Therapie helfen. Wenn Sie wirklich merken, das Abnehmen klappt nicht, ich esse doch immer noch zu häufig und zu viel und kriege es nicht hin, dann investieren Sie in sich selbst und holen sich Hilfe.

Gerne können Sie hier im Kommentar auch Ihre persönlichen Tipps zum Thema leckere, schnelle Gerichte posten.

Ich freue mich auf Sie,

Ihre

Sonja Lang ( Heilpraktikerin für Psychotherapie & Hypnosetherapeutin)