Psychotherapie als Blockadenlösung

Kennen Sie das Gefühl sich nicht so zu verhalten, wie Sie eigentlich möchten? Überlegen Sie eine Psychotherapie zu machen, möchten dies aber eigentlich nicht, weil Sie ja „eigentlich nicht so schlimm krank“ sind?

Hypnosetherapie ist eine effiziente Methode um Blockaden zu lösen und alte belastende Geschichten leichter zu verarbeiten.

Funktioniert diese Art von Psychotherapie bei jedem?… Werde ich schon mal gefragt.

Ja, wenn Sie bereit sind sich auf eine Verbindung mit sich selbst einzulassen.

Ich arbeite mit Gesprächstherapie und Hypnosetherapie. Manchmal auch mit anderen Psychotherapeutischen Therapieverfahren. Denn ich möchte Ihnen optimal helfen.

Werden die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen?

Nein, die Kosten sind privat zu begleichen, ausser wenn Sie eine Privatversicherung oder eine Krankenzusatzversicherung haben, die die Kosten übernimmt. Aber betrachten Sie es mal so. Bei Ihrem Auto investieren Sie auch in Wartung und Service. Jetzt sind Sie mal an der Reihe.

Weiteres zum Ablauf und den Kosten finden Sie hier: Kosten/Ablauf

Muss ich monatelang auf einen Psychotherapieplatz warten?

Nein, ich habe immer ein paar Notfalltermine bereit und im Normalfall erhalten Sie innerhalb 2-3 Wochen einen für Sie gut passenden Termin.

Ich arbeite unter der Woche so lang, kann mir schlecht frei nehmen für Psychotherapie, was nun?

Ich biete Termine auch Samstags an. Folgesitzungen können unter der Woche auch mal später stattfinden. Nur für Intensivsitzungen sollten Sie im Anschluss genug Zeit für sich haben.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich Psychotherapie /Hypnosetherapie machen möchte

Dann fragen Sie mich doch einfach nach einem kleinen unverbindlichen Gespräch. Am Telefon kläre ich mit Ihnen kostenfrei und unverbindlich, ob meine Methoden für Sie das Richtige sind. Manchmal empfehle ich auch andere Vorgehen. Mein Beruf ist meine Berufung, und Sie können ganz entspannt sich bei mir melden. Natürlich verstehe ich, wenn man anfänglich ggf. unsicher ist.

Ich will einen Psychotherapieplatz bei Ihnen, was muss ich tun, was brauche ich dafür?

Mir ist wichtig, dass mögliche körperliche Ursachen für Ihr Problem fachärztlich abgeklärt sind. Sie brauchen aber keine Überweisung o.ä. Sie können einfach selbst die Entscheidung treffen, Ihre Angst, Panik, Psychosomatischen Beschwerden, Blockaden, negativen Gefühle, was auch immer, angehen zu wollen und sich bei mir melden.

Sie erreichen mich unter 0157/85105112

Und per E-Mail unter info (at) traum-wird-ziel.de

Oder über das Kontaktformular.

Ich bin gerne für Sie da und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihre Sonja Lang

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Abnehmen -Die neue Lebenslust- Weg vom Übergewicht

Endlich abnehmen?! Weg vom Übergewicht?Entscheidung Abnehmen

Was passiert, wenn Sie abnehmen wollen? Richtig, Sie fangen an darüber nachzudenken, was Sie NICHT mehr essen „dürfen“, weil Sie an Gewicht verlieren wollen.

Ihre Gedanken kreisen vielleicht um Herzhaftes wie Pommes, Pizza und Co oder auch gerade um Süßes wie Schokolade, Kuchen, Kekse.

Weil Sie Ihren Fokus darauf richten, was Sie NICHT mehr „dürfen“, kriegen Sie Heißhunger auf genau diese Sachen. Ihr Abnehm-Wunsch gerät in Konflikt mit einem Heißhunger auf „Verbotenes“. Doch das alles ist Kopfkino.

Sie wollen abnehmen? Sie dürfen und sollen essen.

Sie können dabei wunderbar satt sein und sowohl herzhaft als auch süß essen. Wie das geht? Lassen Sie mindestens die Hälfte von Ihren Mahlzeiten Gemüse oder Obst sein. Morgens Müsli mit ordentlich Obst. Oder sind Sie eher der Brötchen Esser? Dann belegen Sie Ihr Brötchen neben den üblichen Belägen noch mit Gurke, Tomate und Salat, wenn es etwas Herzhaftes ist. Bei Marmelade und Nutella versuchen Sie mal herauszufinden, wie dünn Sie es draufschmieren können, und immer noch den Geschmack haben. Essen Sie mehr als 1 Brötchen, dann ersetzen Sie das 2., 3. 4. Brötchen bitte durch z.B. Obst. Sättigt, gibt Vitamine und Nährstoffe, macht satt und hilft beim Abnehmen. Wer kein Obst pur mag, kann sich wunderbar ein süßes Frühstück machen, indem Naturjoghurt mit Obst vermischt und mit ein wenig Honig gesüßt wird. Einfach mal ausprobieren.

Mittags und Abends holen Sie sich Gemüse auf den Teller. Gemüse schmeckt, vor allem mit Soßen. Doch hier jetzt bitte keine fetten Sahnesoßen drüber kippen. Tolle, fettarme Rezepte finde ich immer wieder auf Chefkoch.de.

Wichtig ist zum Abnehmen die Energiebilanz: Nehmen Sie weniger ( aber bitte nicht zu wenig, sonst reagiert der Körper mit Panik) Kalorien zu sich, als Sie verbrauchen, nehmen Sie ab. Wenn Sie dabei auch fitter und attraktiver werden wollen, ist es dann auch wichtig, Sport zu machen. Suchen Sie sich etwas, was Ihnen Spaß macht. Am Anfang können auch schon längere Spaziergänge helfen, die Lust auf mehr Sport zu wecken.

Die Motivation das hohe Übergewicht loszuwerden sollte intrinsisch erfolgen, also aus Ihnen selbst kommen.

Natürlich macht es Angst, wenn der Arzt oder jemand anderes droht und aufs Abnehmen behaart. Doch was sind Ihre eigenen Bedürfnisse hinter dem Essen?

Warum sehen Sie so aus, wie Sie aussehen und tragen noch immer das hohe Gewicht mit sich rum?

Gewicht zu verlieren kann ganz einfach sein, wenn das Unterbewusstsein mitmacht. Bei leichtem bis mittleren Übergewicht steckt nicht immer gleich wer-weiß-was Heftiges dahinter, aber wenn jemand ( jahrelang) mit Adipositas, also einem BMI über 30 herumläuft, so stecken dahinter Themen, die Beachtung brauchen. Wenn Sie keine seelischen Themen dahinter hätten, könnten Sie ja von jetzt auf gleich einfach gesund essen und Sport treiben und regelmäßig Gewicht verlieren. 😉

Ob Sie nur übergewichtig sind und ein wenig abnehmen wollen, oder stark übergewichtig sind – testen Sie doch einfach einmal den BMI Rechner und halten Ihre Ist-Situation fest. Wo stehen Sie jetzt im Moment?

Und dann träumen Sie vom Abnehmen und was dadurch sich zum Guten verändern wird

Die neue Lebenslust werden Sie verspüren, wenn Ihr Traum vom Abnehmen so groß geworden ist, dass Sie wirklich anfangen Ihr Leben umzustellen. Genießen Sie jede einzelne Mahlzeit, und wenn Sie mal in alte Verhaltensmuster fallen, seien Sie nicht so streng mit sich. Neue Verhaltensweisen brauchen ein bisschen Zeit, bis sie zu Gewohnheiten werden. Wichtig ist nur: Nehmen Sie Ihr Ziel wieder auf.

Und Wenn Ernährungsumstellung und Sport nichts bringt, weil immer wieder Essattacken kommen?

Dann haben Sie wirklich Themen, die Sie bewusst oder unterbewusst belasten. Hier kann ein ausführliches Anamnesgespräch und eine lösungsorientierte Therapie helfen. Wenn Sie wirklich merken, das Abnehmen klappt nicht, ich esse doch immer noch zu häufig und zu viel und kriege es nicht hin, dann investieren Sie in sich selbst und holen sich Hilfe.

Gerne können Sie hier im Kommentar auch Ihre persönlichen Tipps zum Thema leckere, schnelle Gerichte posten.

Ich freue mich auf Sie,

Ihre

Sonja Lang ( Heilpraktikerin für Psychotherapie & Hypnosetherapeutin)

 

 

 

 

 

Therapie- Investition in sich selbst

Bitte überlegen Sie einmal wie viel Geld Sie für einmalige Dinge ausgeben. Dinge, die nach einer Weile kaputt gehen, oder wieder ausgetauscht werden…Praxisflyer

Doch was hat man von einer Investition für eine lösungsorientierte Therapie in sich selbst?

Eine lebenslange Verbesserung.

Sie kommen ja nicht wegen einer Kleinigkeit zu mir. Für Sie ist das Thema belastend und Sie konnten es bisher nicht alleine lösen. Ängste, Stress… Das alles hindert einen daran im Leben voran zu kommen. Und so kann Ihnen eine (selbst bezahlte) Therapie helfen, ein Thema zu bearbeiten und so das Geld auch wieder einzusparen…

Beispiele:

Adipositas/ starkes Übergewicht

Ca. 25% aller Menschen in Deutschland sind übergewichtig, jeder 5. sogar adipös. Schwere Adipositas kann zu Gelenkprobleme, Bluthochdruck, Diabetes und noch vielen anderen Begleiterkrankungen führen. Es verkürzt nicht nur das Leben, sondern auch vor allem die Lebensfreude. Die Beweglichkeit, die Ausdauer, die Fitness – alles ist eingeschränkter. Auch gibt es leider immer noch viele Vorurteile gegen Dicke, so dass es manchmal auch ungerechterweise zu Benachteiligungen kommen kann.

Der Nutzen einer Therapie:

Diäten sind nicht der richtige Weg. Bei Adipositas hat sich ein multimodales Konzept aus Gesprächs- und Verhaltenstherapeutischen Ansätzen, sowie Ernährungsberatung und Sport bewährt. Gerne begleite ich Sie kurz- oder langfristig auf Ihrem Weg. Nehmen Sie mir mit Kontakt auf und gehen Sie den Weg Richtung Normalgewicht nicht alleine, sondern mit professioneller Unterstützung. Durch die Begleitung wird der JOJO Effekt, sowie ein Zurückfallen in alte Gewohnheiten verhindert. Stellen Sie sich einmal vor, wie Sie sich fühlen werden, wenn Sie Ihr starkes Übergewicht los sind, wieder in kleinere Kleidungsgrößen passen und sich wieder mehr Wohlfühlen. Stöbern Sie auch dazu im Blog.

Die hemmende Schüchternheit / Angst vor Leuten zu reden

Aufgrund seiner Schüchternheit gelingt es Klient A nicht, dass seine Mitmenschen auf ihn aufmerksam werden. Er hat so viele Ideen und Verbesserungsvorschläge, doch traut sich nie, diese bei seinem Chef vorzutragen. So kommen natürlich auch keine Gespräche über berufliche Aufstiege oder Gehaltserhöhungen zu stande. Auch Privat fällt es A schwer so neue Kontakte zu knüpfen.

Der Nutzen einer Therapie:

Wenn A auf einmal seine Ressourcen nutzen kann, und es schafft auf Leute zu zugehen und das Gespräch mit seinem Chef zu suchen, stehen die Chancen sehr gut, sich beruflich weiter zu entwickeln und mehr Geld zu verdienen.

Prüfungsängste

Gerade bei Studenten und Schülern ein heftiges Thema. Klientin B ist intelligent und gut vorbereitet, doch wenn es darum geht in der mündlichen zu zeigen, was sie kann, kommt nicht nur die normale Nervösität hoch, sondern sie dreht innerlich völlig durch. In der Prüfung selber kommt dann auch schon mal der berühmte Blackout vor. Generell schneitet sie schlechter ab, als sie eigentlich könnte.

Prüfungsängste können sich auch bei Vorstellungsgesprächen zeigen…

Der Nutzen einer Therapie:

Wenn B auf einmal relaxter in Prüfungssituationen geht, kann sie bessere Noten erhalten und hat so später eine bessere Chance auf dem Arbeitsmarkt

Vorstellungsgespräche

Da ist Klientin C eigentlich eine wirklich gute ( Beruf einsetzen). Sie hat ihre besonderen Fähigkeiten und möchte die Stelle wirklich gerne haben. Doch die Fragen und die ganze Situation stresst sie so, dass sie völlig falsch rüberkommt und am Ende hört sie wieder den Satz: Dankeschön, wir melden uns dann bei Ihnen.

Der Nutzen einer Therapie:

Lernen Sie Ihr Potenzial zu entfalten und mit einem guten Gefühl in ein Vorstellungsgespräch zu gehen. Die Stressfaktoren können ent-stresst werden. So können Sie besser wahrgenommen werden und erhalten so wesentlich höhere Chancen auf Ihren Wunschjob.

Die schwindende Lebensfreude

Klient D hat eigentlich ein gutes, funktionierendes Leben. Aber er merkt, er wird immer unzufriedener innerlich und unglücklicher. Er kann es nicht so recht benennen, aber er merkt, seit einiger Zeit fühlt er sich nicht mehr so gut wie früher. Wenn hier alle körperlichen Ursachen ausgeschlossen worden sind ( Klient D sollte zunächst von einem Arzt gründlich untersucht werden), liegen seelische Ursachen vor. Bevor sich hier noch eine Depression entwickelt, lohnt sich eine Investition in sich selbst.

Der Nutzen einer Therapie:

Beugen Sie selber eine völlige Erschöpfung vor. Wenn Sie schon merken, dass es Ihnen seelisch schlechter geht, fangen Sie frühzeitig an und finden Sie heraus, was Sie brauchen. Ist der sogenannte „Burn-out“ erst einmal da, dauert die Regenerationsphase wesentlich länger und wirft sie deutlich länger aus der Bahn. Wenn Sie merken, dass Sie innerlich unzufriedener und unglücklicher werden, helfe ich Ihnen gerne dabei, heraus zu finden, was Sie wirklich möchten bzw. was Ihnen fehlt.

Die aufkommende Angst

Klientin E hat mittlerweile schon Angst vor der Angst. Früher ging es ihr nur in Aufzügen so, mittlerweile erwischt es sie oft unvorbereitet – Herzklopfen, Angstgefühle, Schwindelgefühle, ein Gefühl der Schwäche. Ärztlich ist aber alles abgeklärt. E ist körperlich gesund. Hier ist eine Angststörung dabei sich zu generalisieren. Ca. 11 % aller Menschen haben in ihrem Leben schon mal eine Angstattacke gehabt. Wenn es wiederkehrt, liegen meist psychische Auslöser vor.

Der Nutzen der Therapie:

Durch setzen von sogenannten Ankern lernt E erstmal Ihren Körper und Gefühle zu entspannen. Dadurch hat sie das nötige Wissen und Vertrauen, sich jederzeit beruhigen zu können. Mittels Hypnose lässt sich dann der ursächliche Angstauslöser finden und innerlich lösen. So kann E wieder Angstfrei und entspannt ihr Leben leben.

Bei allen genannten Fällen, lohnt sich eine finanzielle Investition sehr. Denn neben dem besseren Gefühl, lassen sich so Lebenssituationen auch finanziell verbessern, wenn man auf einmal mehr Energie und Ressourcen zur Verfügung hat.

Ich freue mich darauf von Ihnen zu hören oder lesen. Mehr Informationen gibt es auch unter: www.hypnosetherapie-essen.de

Ihre

Sonja Lang